Skip to main content

Körperliche Gesundheit

Körperliche Gesundheit

Asthma

Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin (äzq)

In diesem Informationsblatt erhalten Sie eine Übersicht zum Thema Asthma. Erfahren Sie hier, was Asthma auslöst, welche Behandlungsmöglichkeiten es gibt und wie Sie einer Erkrankung Ihrer Lunge vorbeugen können.

Diabetes

Ethno-Medizinisches Zentrum e.V. Hannover

Die Stoffwechselkrankheit Diabetes mellitus (umgangssprachlich auch „Zuckerkrankheit“ genannt) ist eine der meist verbreiteten chronischen Krankheiten in Deutschland. Erfahren Sie hier, wie Sie mit einer gesunden Ernährung und ausreichend Bewegung einer Erkrankung vorbeugen können.

Diabetes und Augen

Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ)

Diabetes kann Schäden an der Netzhaut des Auges verursachen. Hier erfahren Sie, welche Risikofaktoren und Warnzeichen es gibt und wie Schäden auf der Netzhaut behandelt bzw. vorgebeugt werden können. 

Diabetes und Füße

Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ)

Diabetes kann zu Schäden an Gefäßen und Nerven führen. Häufig sind dabei die Füße betroffen. Dieses Informationsblatt enthält Informationen zu Risikofaktoren und notwendigen Untersuchungen sowie zur Behandlung und Vorbeugung eines diabetischen Fußsyndroms oder von Fußkomplikationen.

Therapie des Typ-2 Diabetes

Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ)

An welchen Symptomen erkenne ich Typ-2-Diabetes? Welche Folgen hat eine Erkrankung und wie ist sie behandelbar? Erfahren Sie hier, wie Sie durch gesunde Ernährung und eine bewusste Lebensweise auch ohne Medikamente mit Diabetes leben können.

Herzschwäche

Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ)

Was versteht man unter „Herzschwäche“ oder auch „Herzinsuffizienz“? Hier werden Sie über die ersten Anzeichen einer Erkrankung, Behandlungsmöglichkeiten und vorbeugenden Maßnahmen informiert.

Koronare Herzkrankheit

Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ)

Die chronische koronare Herzkrankheit (KHK) ist eine ernstzunehmende Erkrankung. Hier erhalten Sie Informationen zur Entstehung der Krankheit, zu Behandlungsmöglichkeiten und vorbeugenden Maßnahmen.

Koronare Herzkrankheit – Verhalten im Notfall

Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ)

Dieses Informationsblatt hilft Personen die an einer chronischen koronaren Herzkrankheit (KHK) leiden, Gefahrensituationen zu erkennen und im Notfall richtig zu reagieren.

Akute Kreuzschmerzen

Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ)

Was hilft Betroffenen mit akuten Kreuzschmerzen und wo liegen ihre Ursachen? Dieser Flyer bietet Informationen zum Umgang mit plötzlich auftretenden Rückenschmerzen, Therapiemöglichkeiten und vorbeugenden Maßnahmen.

Chronische Kreuzschmerzen

Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ)

Dieses Informationsblatt gibt Menschen mit chronischen Kreuz- bzw. Rückenschmerzen einen Überblick zu möglichen Behandlungsformen und beinhaltet Tipps, wie sie aktiv zu einem gesunden Rücken beitragen können.

Tuberkulose

Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ)

Hier erhalten Sie Informationen zur Tuberkulose, einer der häufigsten Infektionskrankheiten weltweit. Erfahren Sie hier, welche Symptome auftreten können, welche Therapiemöglichkeiten es gibt und was Sie während der Behandlung beachten müssen.

COPD

Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ)

Hier finden Sie Informationen zum Krankheitsbild, zu möglichen Risikofaktoren und  zur Behandlung von COPD (chronic obstructive pulmonary disease- chronisch obstruktive Lungenerkrankung).

Verschlechterung bei COPD

Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ)

Bei COPD (chronic obstructive pulmonary disease- chronisch obstruktive Lungenerkrankung) kann sich der Gesundheitszustand immer wieder akut verschlechtern; Fachleute sprechen von Exazerbationen. Dieses Informationsblatt gibt Ihnen wichtige Hinweise zum Erkennen dieses Ernstfalles und zum richtigen Verhalten in der bedrohlichen Situation.

Antibiotika – Was Sie wissen sollten

Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ)

Dieses Informationsblatt klärt darüber auf, wie Antibiotika wirken und was Sie bei deren Einnahme beachten sollten.

Antibiotika – Resistenzen

Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ)

Hier finden Sie Informationen, wie Antibiotika - Resistenzen entstehen und was Sie zur Vorbeugung  tun können.

Sichere Arzneimitteltherapie

Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ)

Medikamente nach Verordnung einzunehmen, ist oft  nicht einfach. In dieser Information erfahren Sie, wie Sie Arzneimittel sicher anwenden können.

Multimedikation

Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ)

Dieses Informationsblatt erläutert Ihnen, warum Patientinnen und Patienten viele verschiedene Arzneimittel erhalten und welche Risiken mit der gleichzeitigen Einnahme mehrerer Medikamente verbunden sind.

Die medizinische Rehabilitation der Deutschen Rentversicherung - Hilfe bei chronischen Erkrankungen

Ethno-medizinisches Zentrum e.V.

Die medizinische Rehabilitation unterstützt chronisch Erkrankte dabei, Krankheitsfolgen zu vermindern. Hier finden Sie Informationen zum Ablauf, zur Antragstellung und Antworten auf häufig gestellte Fragen.

Die medizinische Rehabilitation der Deutschen Rentversicherung - Hilfe für chronisch kranke Kinder und Jugendliche

Ethno-medizinisches Zentrum e.V.

Die medizinische Rehabilitation bietet Kindern und Jugendlichen mit chronischen Erkrankungen gezielte Unterstützung, um ihre Gesundheitssituation und Lebensqualität zu verbessern. Dieser Ratgeber informiert Eltern über Rehabilitationsangebote und gibt Hilfestellung bei der Antragstellung.

Die medizinische Rehabilitation der Deutschen Rentversicherung - Hilfe für chronisch kranke Kinder und Jugendliche (Version für Jugendliche)

Ethno-medizinisches Zentrum e.V.

Die medizinische Rehabilitation bietet Kindern und Jugendlichen mit chronischen Erkrankungen gezielte Unterstützung, um ihre körperliche und psychische Gesundheit zu verbessern. Dieser Ratgeber richtet sich an Kinder und Jugendliche und beantwortet häufige Fragen.

Borreliose

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Borreliose ist eine Krankheit, die meist durch Zecken übertragen wird. Hier finden Sie Informationen über die Ansteckung, Behandlung und den Schutz vor Borreliose.

FSME (Frühsommer - Meningoenzephalitis)

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

FSME ist eine Entzündung des Gehirns und der Hirnhäute, die durch Viren hervorgerufen wird. Dieses Merkblatt informiert über die Ansteckung, Behandlung und den Schutz vor FSME.

Grippe (Influenza)

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Die echte Grippe, auch Influenza genannt, ist eine akute Krankheit der Atemwege. Hier finden Sie Informationen über die Ansteckung, Behandlung und den Schutz vor der Grippe.

Hand-Fuß-Mund-Krankheit

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Die Hand-Fuß-Mund-Krankheit wird durch Viren ausgelöst und gehen mit einem Ausschlag im Mund, den Handflächen und Fußsohlen einher. Das Merkblatt enthält Informationen zur Übertragung, Ansteckung und Behandlung.

Hepatitis A

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Hepatitis A ist eine Entzündung der Leber, die durch Viren hervorgerufen wird. Dieses Merkblatt informiert enthält über die Ansteckung, Behandlung und den Schutz vor Hepatitis A.

Keuchhusten (Pertussis)

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Keuchhusten (Pertussis) ist eine Infektionskrankheit der Atemwege. Sie wird durch Bakterien ausgelöst und ist hoch ansteckend. Hier finden Sie Informationen über die Ansteckung, Behandlung und den Schutz vor Keuchhusten.

Krätze (Skabies)

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Krätze (Skabies) ist eine durch Milben verursachte ansteckende Hautkrankheit. Hier finden Sie Informationen über die Ansteckung, Behandlung und den Schutz vor dieser Krankheit.

Legionellen

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Legionellen sind Bakterien, die beim Menschen unterschiedliche Krankheitsbilder verursachen, von grippeartigen Beschwerden bis zu schweren Lungenentzündungen. Dieses Merkblatt enthält Informationen über die Ansteckung, Behandlung und den Schutz vor Legionellen.

Masern

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Masern werden durch Viren ausgelöst und sind hoch ansteckend. In Deutschland ist die Häufigkeit der Erkrankung durch die Impfung zurückgegangen. Hier finden Sie Informationen über die Ansteckung, Symptome und Impfung gegen Masern.

Meningokokken

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Eine Meningokokken-Infektion ist eine schwere Krankheit, die innerhalb weniger Stunden lebensbedrohlich werden kann. Es kommt zu einer Hirnhautentzündung oder Blutstrominfektion. Hier finden Sie Informationen über die Ansteckung, Symptome und den Schutz vor Meningokokken.

Mumps

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Mumps ist eine Viruserkrankung, die besonders durch eine Entzündung und Schwellung der Ohrspeicheldrüsen gekennzeichnet ist. Dieses Merkblatt informiert über die Ansteckung, Symptome und den Schutz vor dieser Krankheit.

Noroviren

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Noroviren kommen weltweit vor und bewirken meist Magen-Darm-Erkrankungen. Hier finden Sie Informationen über die Ansteckung, Behandlung und den Schutz vor Noroviren.

Ringelröteln

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Ringelröteln werden durch Viren ausgelöst und verlaufen meist als leichter grippaler Infekt mit Hautausschlägen. Dieses Merkblatt enthält Informationen über die Ansteckung, Behandlung und den Schutz vor Ringelröteln.

Röteln

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Röteln werden von Viren verursacht und sind hoch ansteckend. Sie können mit einem Hausausschlag und Erkältungssymptomen einhergehen. Hier finden Sie Informationen über die Ansteckung, Behandlung und den Schutz vor Röteln.

Rotaviren

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Rotaviren sind eine der häufigsten Ursachen für Magen-Darm-Erkrankungen bei Kleinkindern und sind hoch ansteckend. Dieses Merkblatt informiert über die Ansteckung, Behandlung und den Schutz vor Rotaviren.

Salmonellen

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Eine Salmonellen-Erkrankung ist eine typische Lebensmittelinfektion, die Durchfall verursacht. Hier finden Sie Informationen über die Ansteckung, Behandlung und den Schutz vor Salmonellen.

Scharlach

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Scharlach zählt zu den häufigsten bakteriellen Infektionskrankheiten im Kindesalter. Sie verursacht meist eine Halsentzündung und Hautausschlag. Dieses Merkblatt enthält Informationen über die Ansteckung, Behandlung und den Schutz vor Scharlach.

Tuberkulose 

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Tuberkulose wird durch Bakterien ausgelöst. Die Erreger befallen überwiegend die Lunge und lösen als erstes Zeichen unter anderem Husten aus, können aber auch andere Organe betreffen. Dieses Merkblatt enthält Informationen zur Ansteckung, Behandlung und den Schutz vor Tuberkulose.

Windpocken/Gürtelrose

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Eine Ansteckung mit Windpocken erfolgt meist in der Kindheit und verursacht Fieber und juckenden Hautausschlag. Das Virus verbleibt schlummernd im Körper und kann viele Jahre später eine Gürtelrose mit schmerzhaftem Hautausschlag auslösen. Hier finden Sie Informationen über die Ansteckung, Behandlung und den Schutz vor diesen Krankheiten.

tip doc Hepatitis B 

Setzer Verlag

Die tip doc-Verständigungshilfen unterstützen bei der Kommunikation von medizinischem Personal mit Patientinnen und Patienten. Hier wird über die Erkrankung mit Hepatitis B, zu Beschwerden und Behandlungsmöglichkeiten informiert.

tip doc Hepatitis C

Setzer Verlag

Die tip doc-Verständigungshilfen unterstützen bei der Kommunikation von medizinischem Personal mit Patientinnen und Patienten. Diese Broschüre informiert über die Erkrankung mit Hepatitis C, zu Beschwerden und Behandlungsmöglichkeiten.

AIDS und HIV - Aktuelles Wissen, Schutz und Therapie

Ethno-medizinisches Zentrum e.V.

In diesem Ratgeber erhalten Sie Informationen zu HIV und AIDS, Präventionsmaßnahmen und Therapiemöglichkeiten, sowie zu weiteren Themen wie Safer Sex/Use, Verhütung und Schwangerschaft, sexuell übertragbaren Infektionen, Tuberkulose und viraler Hepatitis.

tip doc HIV

TipDoc

Die tip doc-Verständigungshilfen unterstützen bei der Kommunikation von medizinischem Personal mit Patientinnen und Patienten. Hier finden Sie Informationen zur HIV-Infektion, zu Beschwerden, Behandlung und Hintergründen.

Gut zu wissen: Diphterie 

Ethnomedizinisches Zentrum e.V.

Diphtherie wird von Bakterien verursacht und kann die Atemwege oder die Haut angreifen. Unbehandelt kann diese Infektionskrankheit ernste Folgen haben und sogar zum Tod führen. Die Broschüre informiert über die Ansteckungs- Übertragungswege sowie zur Behandlung und Impfung.

Kopfschmerzkalender/ Migräne-Kalender

Deutsche Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft e.V. 

Antworten auf spezielle Fragestellungen zum Verlauf von Kopfschmerzen oder Migräne lassen sich Tage oder Wochen danach nur schwer wieder ins Gedächtnis rufen. Hier kann ein Kopfschmerz- oder Migränekalender helfen, in dem relevante Symptome und weitere wichtige Fakten dokumentiert werden. Dies erleichtert eine Diagnose und kann bei der Behandlung helfen

Der Unterschied zwischen Post COVID-Syndrom und Long COVID

Bundesministerium für Gesundheit

Einige Menschen, die sich mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 angesteckt haben, leiden noch Wochen oder Monate unter verschiedenen gesundheitlichen Beschwerden. Solche Langzeitfolgen werden auch Long COVID genannt. Die Infografik stellt anhand eines Zeitstrahls den Verlauf von der SARS-CoV-2-Infektion zum Post-COVID-Syndrom bis zu Long COVID dar. 

Nefes darlığı ile başa çıkma

Bundesministerium für Gesundheit

Buradaki bilgilendirici grafikte, nefes darlığına neyin iyi geldiğini açıklamak için basit görseller kullanılıyor. 

Was hilft bei Husten

Bundesministerium für Gesundheit

Die Infografik gibt einfache Tipps gegen Husten. 

Was hilft bei Stimmstörungen

Bundesministerium für Gesundheit

Die Infografik gibt einfache Tipps gegen Husten.